Skip to main content

Für jeden genau das Richtige



visomat Blutdruckmessgeräte

 

Einfachste Bedienung

Speziell auf Ihre Bedürfnisse
abgestimmte Geräte –
nur das, was Sie wirklich benötigen

Messgenauigkeit

Neueste Technologien –
Mehrfach von unabhängigen
Instituten geprüft.

Strengste Qualitätskontrollen

Jedes Blutdruckmessgerät durchfäuft
mehrere Kontrollen

 

Erfahrung

Blutdruckmessgeräte seit
knapp 40 Jahren

Sicherheit

bis zu 5 Jahre Garantie bei
Partner-Apotheken und -Sanitätshäusern

Service-Telefon

mit persönlichem Kontakt –
kein Automat

 

Was ist ein Blutdruckmessgerät?

Zu hoher Blutdruck als Risikofaktor beschäftigt immer mehr Menschen. Bescheid zu wissen, ob man zur Risikogruppe gehört, ist wichtig. Mit einem Blutdruckmessgerät (auch Sphygmomanometer oder Blutdruckmesser genannt) kann äußerlich (nichtinvasiv) der arterielle Druck des Menschen gemessen werden. Dabei werden zwei Werte erfasst:

  1. Der systolische Blutdruck
  2. Der diastolische Blutdruck

Die Amplitude der Druckwellen wird gemessen in Millimeter Quecksilbersäule (mmHg).

Ein Blutdruckmessgerät besteht aus einem Manometer und einer Blutdruckmanschette. Die Manschette ist der Teil eines Blutdruckmessgeräts, der beim Blutdruck messen um die Extremität gelegt und anschließend aufgepumpt wird und kann nicht beliebig ausgetauscht werden.

Die Grafik zeigt den Vergleich einer Blutdruckmessung beim Entlüften und einer Blutdruckmessung während des Aufpumpens. Bei der sanften Messung ist die Messzeit deutlich verkürzt.

Messdauer der sanften Blutdruckmessung | © visomat

Die meisten Blutdruckmessgeräte messen während des Entlüftens. Einige Modelle messen den Blutdruck bereits während des Aufpumpens. Bei dieser sanften Messmethode wird sofort nach Erreichen des systolischen Drucks der Manschettendruck wieder abgelassen. Dadurch verkürzt sich die Messdauer und die Druckbelastung am Arm kann verringert werden. Es wird also kein unnötiger Druck auf den Arm ausgeübt, was besonders angenehm für ältere Menschen ist.


Warum Blutdruckmessgeräte?

Sind Sie über Ihre Blutdruckwerte informiert? Eine regelmäßige Blutdruckkontrolle ist ein wichtiger Teil zur Gesundheitsvorsorge. Die ermittelten Werte zeigen, wie sich der Blutdruck über einen längeren Zeitraum verhält.

Gerade, wer täglich einmal oder mehrmals messen muss, möchte dafür nicht jedes Mal zum Arzt oder in die Apotheke gehen müssen. Voraussetzung für die Selbstmessung zuhause sind zuverlässige Messwerte. Das ist gar nicht so schwer:

 

1. Richtig Blutdruck messen

2. Ein zuverlässiges Blutdruckmessgerät mit geprüfter Qualität

3. Eine Blutdruckmanschette, die genau zu Ihnen passt


Welches Blutdruckmessgerät?

  • Blutdruckmessgerät Digital

Moderne, elektronische Blutdruckmessgeräte ermöglichen die einfache und vollautomatische Bestimmung des Blutdrucks an Handgelenk oder Oberarm.

Blutdruckmessgerät Handgelenk

Besonders bequem ist die Blutdruckmessung auf Herzhöhe am Handgelenk mit einem Messgerät wie visomat handy oder visomat handy soft. Es ist besonders messgenau und ideal für die ganze Familie oder auch als Zweitgerät für unterwegs. Ab einem Alter von ca. 60 Jahren sollten Sie prüfen, ob die Werte am Handgelenk noch mit den am Oberarm gemessenen Werten übereinstimmen. Verschiedenste Gegebenheiten können die Werte einer Handgelenkmessung im Alter negativ beeinflussen.

Blutdruckmessgerät Oberarm

Die klassische Methode der Blutdruckmessung, die von den meisten Ärzten empfohlen wird, ist die am Oberarm. Hier sind die Druckwellen (Oszillationen) in der Regel am besten aufzunehmen. Nach dieser Methode messen alle visomat Blutdruckmessgeräte. Das visomat double comfort  misst zusätzlich die Korotkow-Töne, das ist die Methode, nach der auch der Arzt mit dem Stethoskopgerät die Messung durchführt. Diese Art der Messung eignet sich auch bei Herzrhythmusstörungen.

Blutdruckmessgerät Bluetooth

Sie möchten oder sollen ein Blutdruck-Protokoll führen? Wo früher dafür Zettel und Bleistift neben dem Blutdruckmessgerät bereit lagen, können diese Aufgabe heute ganz komfortabel moderne Blutdruckmessgeräte übernehmen. Alle Daten werden kabellos an ein Smartphone übertragen. visomat vision nutzt für die Übertragung der Vitalwerte an eine App eine akkuschonende Technologie und stellt verschiedene Diagramme dar.

Besonders wichtig bei der Wahl eines Blutdruckmessgerätes ist die Manschette, denn Größe, Passform und Qualität sind entscheidend für ein korrektes Messergebnis. visomat Blutdruckmessgeräte verfügen über eine Manschettensitzkontrolle sowie viele weitere hilfreiche Funktionen.

  • Blutdruckmessgerät Manuell

Bei der manuellen Blutdruckmessung wird der Blutdruck oft auskultatorisch nach Riva-Rocci mit einem  Stethoskop und einer Blutdruckmanschette am Oberarm ermittelt. Es wird dabei direkt an der Schlagader geprüft, wann ein Verwirbelungsgeräusch (Korotkow-Geräusch) zu hören ist – der obere Blutdruckwert. Den unteren (diastolischen)  Blutdruckwert erhält man, indem die Luft in der Manschette weiter abgelassen wird und kein Verwirbelungsgeräusch mehr zu hören ist. Für visomat medic home und visomat medic pro sind zahlreiche Zusatzmanschetten, z. B. für Säuglinge, Kinder oder in XXL, erhältlich.

  • Langzeitblutdruckmessgerät

Ein Langzeitblutdruckmessgerät wird etwa 16-24 Stunden permanent am Körper getragen, um in regelmäßigen Abständen eine Blutdruckmessung durchzuführen und für den Arzt aufzuzeichnen. Mit dieser Methode lässt sich der Blutdruck überwachen, eine mögliche Hypertonie feststellen und die normalerweise in der Nacht stattfindende Blutdruckabsenkung beobachten. Die Zeitintervalle liegen in der Regel bei 15 oder 30 Minuten, in der Nacht meist etwas länger.


Blutdruckmessgerät kaufen

 

Sie möchten ein Blutdruckmessgerät kaufen? Mit unserer Suchfunktion können Sie ganz einfach herausfinden, in welcher Apotheke bzw. in welchem Sanitätshaus Sie visomat Blutdruckmessgeräte kaufen oder Ihr Blutdruckmessgerät überprüfen lassen können.