Skip to main content

Was ist arterielle Hypertonie?

Von arterieller Hypertonie bzw. Bluthochdruck spricht man, wenn der Blutdruck in den Arterien dauerhaft zu hoch ist. Als Anhaltspunkt für eine Hypertonie gilt, dass der systolische Wert dauerhaft über 140 mmHg und der diastolische Wert über 90 mmHg liegen. Ein systolischer Blutdruck höher als 120 mmHg oder ein diastolischer Blutdruck höher als 80 mmHg gilt als grenzwertig. Arterielle Hypertonie ist eine sehr häufige Erkrankung und hat oft keine erkennbaren Ursachen. Möglicherweise liegt aber auch eine Grunderkrankung vor, die zu erhöhtem Blutdruck führt.

Einteilung nach WHO

(World Health Organization)

Grad Organschädigung
1 Hypertonie ohne Organschäden
2 Hypertonie mit Organschäden
3 Hypertonie mit Folgeerkrankungen, wie z. B. Herzinfarkt

Einteilung nach ESH

(European Society of Hypertension)

 Grad  Systolischer Wert Diastolischer Wert
1 140-159 mmHg 90-99 mmHg
2 160-179 mmHg 100-109 mmHg
3 ≥ 180 mmHg > 110 mmHg

Formen der arteriellen Hypertonie

1. Primäre (essentielle) Hypertonie

In den meisten Hypertonie-Fällen bei Erwachsenen handelt es sich um eine primäre Hypertonie. Der Bluthochdruck entsteht ohne erkennbare Ursache.

2. Sekundäre Hypertonie

Tritt Bluthochdruck als Folge einer anderen Grunderkrankung (z. B. Nieren- oder Gefäßerkrankungen), auf, spricht man von sekundärer Hypertonie. Bei den meisten Hypertonie-Fällen bei Kindern ist dies der Fall.


Bluthochdruck Symptome

Symptome arterieller Hypertonie?

Anfangs treten meist keine Beschwerden auf. Später zeigen sich oft Schwindel oder Kopfschmerzen und als Anzeichen für hohen Blutdruck.

Bei stark erhöhten Blutdruckwerten können auch folgende Bluthochdruck Symptome auftreten:

  • Brustenge
  • Luftnot
  • Übelkeit
  • Sehstörungen
  • Nervosität oder Angst
  • Vermehrtes Durstgefühl

Blutdruck messen

Diagnose der arteriellen Hypertonie?

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Blutdruck. Die klinisch geprüften Blutdruckmessgeräte von visomat übernehmen für Sie die Messung zuhause und bieten die so wichtige Sicherheit. Zur Feststellung von arterieller Hypertonie werden neben wiederholtem Blutdruck messen an beiden Armen noch weitere Untersuchungen vorgenommen:

  • Anamnese (Medikamente, Lebensstil)
  • Familienanamnese (Herzinfarkt, Schlaganfall)
  • Labor- und Urindiagnostik
  • EKG und Belastungs-EKG
  • Echokardiographie
  • Langzeit-Blutdruckmessung

Ihr Arzt dokumenteiert die Untersuchungsergebnisse und wird versuchen, eventuelle Ursachen einer arteriellen Hypertonie zu ermitteln und das kardiovaskuläre Risiko zu bestimmen. Möglicherweise schon entstandene Organschäden werden festgestellt und in Gradstufen eingeteilt.


Mit Hilfe einer Waage oder eines Maßbands lässt sich Überwicht feststellen, eine der Ursachen von Bluthochdruck

Bluthochdruck Ursachen

Ursachen arterieller Hypertonie?

Bei über 90 % der Patienten sind keine Bluthochdruck Ursachen erkennbar, denn das Zusammenspiel der Organe, Gefäße und des Nervensystems ist sehr komplex. Der Lebensstil spielt bei der Entstehung von Bluthochdruck jedoch eine große Rolle. Zu den Risikofaktoren zählen außer genetischen Faktoren Rauchen, Übergewicht, Bewegungsmangel, Stress sowie ungesunde Ernährung.

Ursachen, die durch temporäre Blutdruckerhöhungen ausgelöst werden, zählen nicht zur chronischen arteriellen Hypertonie. Diese sind z. B. Medikamente, Drogen, Vergiftungen sowie Hypertonie in der Schwangerschaft.


Herzrhythmusstörungen

Folgen der arteriellen Hypertonie?

Wird Bluthochdruck nicht gleich erkennt, wird die Hypertonie oft erst durch ihre Spätfolgen bemerkt. Bei dauerhaftem zu hohem Blutdruck kann es zu einer Schädigung des Herzmuskels, zu Herzschwäche, Vorhofflimmern oder Herzrhythmusstörungen kommen. Bei einer hypertensiven Krise, einem plötzlich stark ansteigenden Blutdruck, muss schnell gehandelt werden, um Organ-, oder Hirnschäden etc. zu vermeiden.


Blutdruck senken

Behandlung arterieller Hypertonie?

Ziel jeder Bluthochdruck-Therapie ist es, die Gefahr für Folgeerkrankungen zu verringern. Für die Therapie der artierellen Hypertonie kommen verschiedene Ansätze in Frage. Konsultieren Sie dazu Ihren behandelnden Arzt.

Allgemeine Ansätze:

Bei einer leichten Hypertonie kann dadurch oft der Blutdruck wieder normalisiert werden. Sie möchten Ihren Blutdruck senken? Generell unterstützen natürliche Blutdrucksenker wie ein gesunder, aktiver Lebensstil die medikamentöse Behandlung.

  • Übergewicht reduzieren
  • Rauchen aufgeben
  • Alkohol in Maßen
  • Regelmäßiger Ausdauersport
  • Gesunde Ernährung mit Obst und Gemüse

Medikamentöse Therapie:

Für die medikamentöse Behandlung von arterieller Hypertonie kommen Blutdrucksenker in verschiedenen Kombinationen in Frage:

  • Betablocker
  • Diuretika
  • Calciumantagonisten
  • ACE-Hemmer
  • AT-II-Rezeptor-Antagonisten

Es wird ein normaler Blutdruck angezeigt. Es droht kein Herzinfarkt.

Anzeige eines normalen Blutdrucks | Foto: © visomat

Normaler Blutdruck? Regelmäßiges Blutdruck messen ist in jedem Fall empfehlenswert, um unerkannten Bluthochdruck schnell zu erkennen und mögliche Folgeerkrankungen frühzeitig behandeln zu können. Ihre Werte können Sie übersichtlich in einer Blutdrucktabelle notieren.


Ähnliche Beiträge

Niedriger Blutdruck Symptome

Was ist niedriger Blutdruck? Sinkt der Blutdruck unter einen Wert von 105 zu 65 mmHg, sprechen Mediziner von niedrigem Blutdruck bzw. Hypotonie. Die Grenze von normalem zu niedrigem Blutdruck ist jedoch nicht so genau definiert wie die Grenze nach oben zu Bluthochdruck (Hypertonie). Niedriger Blutdruck tritt sehr häufig auf und ist im Vergleich zu Bluthochdruck […]

Blutdrucktabelle

Was ist eine Blutdrucktabelle? Eine Blutdrucktabelle oder ein Blutdruckpass ist eine hilfreiche Übersicht, um den eigenen Blutdruck (systolisch/diastolisch) über einen längeren Zeitraum zu beurteilen. Außer den Blutdruckwerten können dort die Uhrzeit, besondere Vorkommnisse wie z. B. körperliche Anstrengung sowie Angaben zum Puls und Pulsdruck notiert werden. Ein einzelner Messwert ist meist nur wenig aussagekräftig, denn […]

Hoher Blutdruck

Hier finden Sie hilfreiche Informationen rund um das Thema hoher Blutdruck. Bluthochdruck Von hohem Blutdruck bzw. Bluthochdruck oder auch Hypertonie spricht man, wenn die Blutwerte über einen längeren Zeitraum erhöht sind. Weitere Informationen zum Bluthochdruck und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier. Bluthochdruck Ursachen Hypertonie kann verschiedene Ursachen haben – in vielen Fällen […]