Das Volksleiden

Nach Schätzungen der Deutschen Herzstiftung leiden in Deutschland 18 bis 35 Millionen Menschen an zu hohem Blutdruck. Dies bedeutet, dass 30 bis 40% der deutschen Erwachsenen an einer Hypertonie leiden. Bei den über 60-jährigen ist es bereits jeder Zweite. Dies steigt mit zunehmendem Alter weiter. Diese Häufigkeit macht den Bluthochdruck oder die Hypertonie zu einem Volksleiden.

Das Schlimme ist, nur jeder zweite Betroffene weiß von seinem zu hohen Blutdruck und nur jeder Zweite davon lässt sich ärztlich behandeln. Und dies, obwohl kaum ein Krankheitsbild leichter zu erkennen ist. Bei fast jedem Arztbesuch wird der Blutdruck gemessen. In jeder Apotheke und in jedem Sanitätsfachhandel können vollautomatische Blutdruckmessgeräte gekauft werden. Patienten haben die Möglichkeit, bei ihrem Arzt für ein Gerät auf Rezept nachzufragen.

Selbst wenn Sie nicht zur Risiko-Zielgruppe gehören, sollten Sie regelmäßig Ihren Blutdruck kontrollieren. Dann kann Bluthochdruck von Ihnen mit Ihrem Arzt frühzeitig abgeklärt werden.